Blog & News

It’s the culture – stupid!

Mit diesem Blog starte ich eine Serie, die verschiedenen Dimensionen der verteilten Arbeit bespricht. Heute beschreibe ich eine Situation, die ich so (oder so ähnlich) erlebt habe. Sie steht stellvertretend für meine Meinung, dass Kulturarbeit ein zentraler Bestandteil in verteilten und interkulturellen Teams ist. Sie steht auch stellvertretend für die Erkenntnis, das Probleme und Fehler nicht zu vermeiden sind. Doch es kommt darauf an dies zu erkennen und zu handeln. So kann etwas Gutes entstehen. 

Als ich im Mai 2012 mein indisches Team in Mumbai wiedertraf, sprachen sie mich mit offensichtlichem Unbehagen auf ein Problem an. Mein Expertenteam aus Europa war ebenso wie ich für zwei Wochen nach Hause zur Familie geflogen und wir kehrten nun in das Moloch von Mumbai zurück. 

Die letzten beiden Wochen hatten die indischen Kollegen keine andere Wahl, als allein beim Kunden überleben. Wenn ich daran zurückdenke, zolle ich ihnen großen Respekt. Wie ich erst später herausfinden sollte, hatten die indischen Kollegen entgegen der Absprache eine recht abgespeckte Schulung erhalten: zweieinhalb statt zehn Tagen.

Problem erkannt, Problem gebannt – dachte ich!

Bei unserem vorherigen Besuch hatte ich Tandems gebildet. Stets ein erfahrener mit einem indischen Kollegen. Was Vorort gelang, funktionierte in Abwesenheit des europäischen Teams nicht mehr. Darauf wiesen mich meine indischen Kollegen mit aller Vorsicht hin. Sie fühlten sich nicht ausreichend unterstützt. 

Weiterlesen „It’s the culture – stupid!“